It is currently Tue 17. Oct 2017, 23:29


All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 15 posts ]  Go to page Previous  1, 2
Author Message
PostPosted: Thu 17. Feb 2011, 17:00 
Offline

Joined: Thu 17. Feb 2011, 16:45
Posts: 5
Hallo,

ich bin scheinbar der nächste für den das zu schwierig (oder doch nur zu einfach?) ist.

Ich bräuchte unbedingt einen Rat was ich denn falsch machen könnte.

Zu meiner Konfiguration.
HomeVisu V. 1.1.01 Community Edition

USB-PLCBUS Interface
und erstmal zum testen ein 2263D

Ich probiere nun schon seit ein paar Stunden rum und bekomme es einfach nicht gebacken das Modul anzusteuern.
Mit meinem Lichtschalter geht es, die Lampe geht an und aus aber das hat nichts mit der Software zu tun.

Habe mir diesen Thread gut durchgelesen. Ich Öffne also HomeVisu gehe in den Setup-Bereich. Vorweg noch, verbindung zum Interface steht, es macht auch geräusche beim betätigen eines Buttins.
Nun als erstes begebe ich mich in "Adressen Einstellen".
Dort habe ich eigentlich nichts verändert. Main Adresse setzen / 1-Phase / FF - A - 1 <-- dieser Werte bei Modul Adresse und bei neue Adresse, ist das so richtig?
Modul Type: Receiver
So nun versetze ich das Modul mit dem Knopf in den Programmiermodus und die LED blinkt.
Ich klicke auf Main Adresse setzen und das Interface arbeitet.
Das Modul bleibt im Programmier-Modus.
Nun bin ich in das PLC-Bus Test Fenster gegangen da ich immer von dem "ON-Befehl" lese.
Hier Benutzer Adresse FF ausgewählt, A, 1 und 1-Phase
Nun wieder Programmiermodus am Modul eingeschaltet und auf "Modul Einschalten" geklickt.
Das Interface arbeitet wieder und das Modul bleibt in dem Programmier-Zustand bis die 15 sekunden ausgelaufen sind.
Meine Lampe ist wärend des Programmiermous eingeschaltet (ist das normal)

Was mache ich falsch, es erscheint mir so als gäbe es eigentlich nichts falsch zu machen. Ich habe unter dem Lichtschalter direkt eine Steckdose an der ich das Interface dran habe, somit kann ich ein vertauschen von L und N auch ausschliessen.

ein kleiner auszug aus dem RX-TX Monitor, habe hier mit verschiedenen Weten also Adressen hantiert, das soll nur die RX und TX zeigen:
16:42:23,000 - RX: 02 06 FF 00 22 64 00 1C 57
16:42:25,515 - TX: 02 05 FF 00 22 64 00 03
16:42:26,015 - RX: 02 06 FF 00 22 64 00 1C 57
16:42:27,468 - TX: 02 05 FF 00 22 64 00 03
16:42:27,968 - RX: 02 06 FF 00 22 64 00 1C 57
16:42:29,437 - TX: 02 05 FF 00 21 00 00 03
16:42:29,937 - RX: 02 06 FF 00 21 64 00 1C 58
16:42:31,406 - TX: 02 05 FF 00 21 00 00 03
16:42:31,890 - RX: 02 06 FF 00 21 64 00 1C 58
16:42:33,359 - TX: 02 05 FF 00 21 00 00 03
16:42:33,859 - RX: 02 06 FF 00 21 64 00 1C 58
16:42:35,312 - TX: 02 05 FF 00 21 00 00 03
16:42:35,812 - RX: 02 06 FF 00 21 64 00 1C 58

Ich danke jetzt schon vielmals und hoffe es liegt nur an einer kleinigkeit.

Gruß
Alex


Top
 Profile  
 
PostPosted: Thu 17. Feb 2011, 17:55 
Offline
Administrator
User avatar

Joined: Tue 11. Aug 2009, 13:18
Posts: 175
Hallo Alex0815,

dann hast Du wohl nicht alles gelesen!
Schau mal einpaar Beiträge vorher.

Der Bereich "Adressen-Einstellen" im Setup ist erst möglich wenn das Module schon eine Adresse hat und man es im eingebauten Zustand umprogrammieren möchte.

Hier nochmals die Erklärung

Quote:
Hallo Maddiehn,

es scheint ein grundsätzliches Verständnisproblem bei dir vorzuliegen.
So nach dem Moto Henne und Ei wer war zu erst da.

Die Module sind im Auslieferungszustand nicht programmiert.
d.h. kein User-Code, kein Home-Code und kein Unit-Code!
Hierzu dient der Modul-Setup um die Module zu adressieren.
Erst dann kann man auf die Module zugreifen.
Alle 3 Codes werden auf einmal übertragen.

Im Prinzip bist du schon weit gekommen.
- Die Verbindung homeVisu und Interface zum PLC-BUS steht.
- Du kannst ein Modul in den Setup versetzen.
Was fehlt ist nur noch den Programmierbefehl an das Modul zu schicken.

Ein gültiger Programmierbefehl ist ein „ON“
D.h. wenn ein Modul sich im Setup befindet wartet es auf den nächsten „ON“ –Befehl den es auf dem Bus empfängt. Aus diesem Befehl nimmt sich das Modul die Codes und setz diese bei sich als Masteradresse.

Also Modul (aber immer nur eins) in den Setup versetzt mit homeVisu ein ON an A1 schicken und schon ist das Modul mit der Adresse A1 programmiert.
Den User-Code nimmt homeVisu entsprechend den Einstellungen. Zum Test ist es eigentlich nicht nötig etwas zu ändern.
In der homeVisu Demo-Anwendung wird durchgängig der User-Code "FF" verwendet.
Der User-Code wird eigentlich erst in einem Mehrfamilienhaus interessant wenn mehrere User dran hängen.

Das nächste Modul wird auf die gleiche Weise programmiert in dem man ein ON an A2 während des Modul-Setup verschickt.

Ich hoffe soweit alles klar.

Die Funktion "User-Code holen" in homeVisu ist nur dafür da, wenn man das System mit einem Mini-Controller in Betrieb genommen hat.
Dann kann man mit dieser Funktion den User-Code aus dem letzten Befehl den der Mini-Controller verschickt hat auslesen, damit man innerhalb der Software denselben User-Code einstellen kann.

Wenn du die homeVisu.ini löscht, dann kannst du frei deine eigene Oberfläche gestalten.
Die Demo-Oberfläche ist nur dafür da, dass man schnell mal testen kann.

Hinweis:
falls es zu Kommunikationsproblemen kommt, prüfe ob das Interface richtig rum eingesteckt ist!
D.h. wenn der Befehl im RXTX-Monitor 2x geschickt wird und das ACK ausbleibt.

P.S. steht aber alles so in der Bedienungsanleitung

PLCBUSguru

_________________
www.p-b-e.de


Top
 Profile  
 
PostPosted: Thu 17. Feb 2011, 18:53 
Offline

Joined: Thu 17. Feb 2011, 16:45
Posts: 5
Hallo,
Herzlichen dank für die antwort.
Ich lese also das der Modul-Setup gemacht werden muss, erst dann ist kann man aud die module zugreifen.

Nur wo finde ich dieses Setup?
Modul in Programmiermodus (5 Sekunden setup taste) und ein ON signal an A1 schicken (Mache ich über Bus Test mit Modul Einschalten) klappt ja leider nicht. Modul bleibt weiterhin in dem Programmiermodus bis die 15 Sekunden abgelaufen sind.

Vielen dank

Gruß
Alex


Top
 Profile  
 
PostPosted: Thu 17. Feb 2011, 19:40 
Offline
Administrator
User avatar

Joined: Tue 11. Aug 2009, 13:18
Posts: 175
Jetzt scheinst Du es verstanden zu haben.

Der Setup erfolgt mit einen ON-Befehl.

Wenn das Modul den ON-Befehl nicht empfängt können 3 Probleme vorliegen!

1. Das Modul ist auf einer anderen Phase angeschlossen als das Interface.
2. Das Interface ist falsch herum in die Steckdose eingesteckt - einfach andersherum einstecken.
3. Du sendes im 3-Phasen-Modus ohne Phasen-Koppler

PLCBUSguru

_________________
www.p-b-e.de


Top
 Profile  
 
PostPosted: Thu 17. Feb 2011, 20:04 
Offline

Joined: Thu 17. Feb 2011, 16:45
Posts: 5
Ok freut mich das ich eigentlich nichts falsch gemacht habe. Werde später einfach mal ein anderes modul versuchen und so nach und nach das sytem vervollständigen.

Mich wundert es einfach nur das es nicht gleich funktioniert hat denn ich habe anfangs den programmiermodus gestartet und im BusTest fenster das modul einschalten signal gesendet allerdings blieb das mudul blinkend.

Na übung macht den meister.

Danke


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 15 posts ]  Go to page Previous  1, 2

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Imprint