It is currently Wed 13. Dec 2017, 23:34


All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 15 posts ]  Go to page 1, 2  Next
Author Message
PostPosted: Thu 3. Feb 2011, 07:19 
Offline

Joined: Thu 3. Feb 2011, 07:15
Posts: 6
SW habe ich installiert und USB Controller angeschlossen.
Funktioniert!

Leider habe ich die Herausforderung die Micromodule anzusprechen noch nicht meistern können.

Den Programmiermode bekomme ich noch hin. :-)

Aber wie funktioniert das mit dem Senden des ON-Befehls für die Main-Adresse (Was ist das?) der Befehl >All Lights ON< mit einem Controller über den PLC-BUS gesendet werden.

Ich habe jetzt die Dokumente schon mehrfach "duchforstet" und bekomme irgendwie
nicht heraus wie ich ein Modul im Auslieferungszustand in ein PLCBUS System integriere.
Wie definiere ich denn überhaupt mein PLCBUS System mit meinem UserCode?

Haben Sie vielleicht eine "Schritt für Schritt" Anleitung für den Aufbau eines neuen PLCBUS Systems, das würe mir sehr helfen.

Danke!
Gruß Maddiehn


Top
 Profile  
 
PostPosted: Fri 4. Feb 2011, 08:09 
Offline
User avatar

Joined: Tue 24. Aug 2010, 15:01
Posts: 39
Hallo Maddiehn,

wenn die Anleitungen im Download downloads.php?cat=2 nicht weiterhelfen, wird es schwierig.
Da hilft auch keine Quickstart-Anleitung. Im Prinzip sind die Anleitungen schon so was wie Quickstart-Anleitungen.

Da wirst du nur mit einem Telefonsupport weiter kommen, um die grundlegendsten Fragen direkt zu klären.
Selbstverständlich bieten wir unseren homeVisu Kunden in den ersten Wochen einen kostenlosen Telefon-Support.

_________________
http://www.homeVisu.com
http://www.homeVisu.de

Image


Top
 Profile  
 
PostPosted: Fri 4. Feb 2011, 11:48 
Offline

Joined: Thu 3. Feb 2011, 07:15
Posts: 6
Hallo !

Gibts denn nicht irgendwo eine Beschreibung wie man mit dem Auslieferungsstand
der PLC-BUS Controller SW einen ON-Befehl zu der zu programmierenden Main-Adresse
über den PLC-BUS an das Modul schicken kann? Ich vermut es ist viel einfacher als ich das glaube.

Ach übrigen. Wozu sind denn die bunten Zahlenaufkleber unten auf den Moduln gut?

Viele Grüße

Maddiehn


Top
 Profile  
 
PostPosted: Fri 4. Feb 2011, 15:54 
Offline
Administrator
User avatar

Joined: Tue 11. Aug 2009, 13:18
Posts: 175
Das hängt von Deiner verwendeten Software ab.
Da musst du schon da nachfragen wo du die Software her hast, wir unterstützen nur homeVisu!

Lad dir die kostenlose Version von homeVisu runter (http://www.homeVisu.de).
homeVisu installiert sich unter Windows automatisch.
Dann im Setup nur noch den COM-Port einstellen an dem das Interface angeschlossen ist und mit dem Interface verbinden. (USB Interface haben einen virtuellen COM-Port)
Mit dem Bus-Test kannst du alles testen und auch die Befehle zum programmieren verschicken.

Es gab mal eine Quickstart-Anleitung von homeVisu ist etwas veraltet aber im Grunde noch gültig.
Siehe Seite 7,8 und 10 der Quickstart-Anleitung


You do not have the required permissions to view the files attached to this post.

_________________
www.p-b-e.de


Top
 Profile  
 
PostPosted: Fri 4. Feb 2011, 16:50 
Offline

Joined: Thu 3. Feb 2011, 07:15
Posts: 6
Hallo PLCBUSguru,

ich benutze die SW die mir "¶" im Starterpaket "Professional"
mitgeliefert hat. Das ist der PLC-BusController by "¶" in der
Version 1.0 von Peter Beck aus dem Jahre 2009.

Auch dort gibt es, sehr ähnlich wie in der Anlage beschrieben,
eine Rubrik PCLBUS Settings.

Also habe ich mein Modul 3160MH mit dem Stromnetz verbunden, Programmiermodus aktivert und den Knopf "Get User-Code" gedrückt, in der Hoffnung den Usercode des
Moduls im Auslieferungsszustand herauszufinden. Leider liefert
mir die Software keinen gültigen HEX Wert zurück sondern nur die "0".
(Im geöffneten RX-TX Monitor tut sich auch nix!!)

Hier nun meine Frage die mit dem oben geschickten Dokument
auch nicht beantwortet sind.

Wie finde ich den aktuellen User-Code bei einem frisch gelieferten Modul
heraus?
Wie ändere ich anschließend den User-Code?
Wie finde ich Home-Adress und Unit Adress bei einem frisch gelieferten Modul
heraus um dann anschließend mit der SW diese nach meinen Bedürfnissen anzupassen?

Vielen Dank!

Gruß Maddieh


Top
 Profile  
 
PostPosted: Fri 4. Feb 2011, 17:47 
Offline
Administrator
User avatar

Joined: Tue 11. Aug 2009, 13:18
Posts: 175
Hallo Maddieh,

die Entwicklung deiner Software wurde vor einer Ewigkeit eingestellt.
Seit Anfang 2010 gibt es auch keine Bug-Fixes hier für mehr!

Ich kann dir nur empfehlen die kostenlose homeVisu Version zu installieren.
Die kann sogar deutlich mehr.
Für homeVisu gibt es Support und mit homeVisu kann man dich ans Ziel führen!

PLCBUSguru.

_________________
www.p-b-e.de


Top
 Profile  
 
PostPosted: Sat 5. Feb 2011, 11:42 
Offline

Joined: Thu 3. Feb 2011, 07:15
Posts: 6
Guten Morgen PLCBUSguru!

Danke für die Information zu dem Softwarerelaese der von ¶
mitgelieferten "Bedienersoftware".
Hab dann auch gleich homeVisu gesaugt(Version 1.101) und wollte loslegen.
Aber auch dort exact die gleichen Ergebnisse.
Ich glaube ich habe ein falsches Verständnis von dem was da so
vorgeht.

Also, ich gehe mal davon aus, dass die "jungfräulich" gelieferten Module
irgendeine, mir nicht bekannte Adressierung haben.
Also gehe ich her, schließe ein Gerät ans Stromnetz an und versuche die
voreingestellten "User-Code" herauszufinden. Dies mache ich im homeVisu
Einstellungsmenu in der Rubrik PLCBUS --> User-Code mit der Knopf "Hole User-Code".
Der Rückgabewert des Tastendrucks lautet "0"(Null). Ich hätte jetzt irgendwas zwischen 00 und FF erwarten. Aufgefallen ist mir beim drücken des Knopfs, dass mein Controller
keine Geräusche von sich gibt und im RX-TX Log keine Einträge erscheinen, nun gut, Magic. In der Annahme das 0 gleichzusetzen ist mit 00 habe ich also im Einstellungsmenu in der Rubrik PLCBUS --> User-Code die User-Code Adresse auf 00 gesetzt.

Als nächsten Schritt versuchte ich nun eines meiner Module wiefolgt in den Programmiermodus zu versetzen:

Den Setup-Button 5 Sekunden gedrückt halten, bis die blaue Indikator-LED einmal blinkt. Nach dem Loslassen des Setup-Butten blinkt die blaue Indikator-LED.
Das Modul ist für die nächsten 15 Sekunden bereit zur Programmierung.

Dann habe ich auf der Haupseite von homVisu auf der linken Seite im Rahmen
"Home-Code A" den Knopf "all lights on" gedrückt um den in der Bedienunganleitung
geforderten ON-Befehl mit der zu programmierenden Main-Adresse über den PLC-BUS an das Modul schicken. Die blaue LED verlischt dann auch.

Als nächste bin ich nun wieder ins Setup Menu gegangen um zu überprüfen ob ich mit dem Bus Test das soeben adressierte Modul erreichen kann.

Dies war leider nicht der Fall. Nun bin ich ein wenig desillusioniert :-(

Ich habe mal alle Menüeinstellungen in einem Dolument beigefügt, vielleicht
ist es ja eine grundsätzliche Sache.

Schon mal vielen Dank!

Gruss Maddiehn


You do not have the required permissions to view the files attached to this post.


Top
 Profile  
 
PostPosted: Sat 5. Feb 2011, 14:12 
Offline
Administrator
User avatar

Joined: Tue 11. Aug 2009, 13:18
Posts: 175
Hallo Maddiehn,

es scheint ein grundsätzliches Verständnisproblem bei dir vorzuliegen.
So nach dem Moto Henne und Ei wer war zu erst da.

Die Module sind im Auslieferungszustand nicht programmiert.
d.h. kein User-Code, kein Home-Code und kein Unit-Code!
Hierzu dient der Modul-Setup um die Module zu adressieren.
Erst dann kann man auf die Module zugreifen.
Alle 3 Codes werden auf einmal übertragen.

Im Prinzip bist du schon weit gekommen.
- Die Verbindung homeVisu und Interface zum PLC-BUS steht.
- Du kannst ein Modul in den Setup versetzen.
Was fehlt ist nur noch den Programmierbefehl an das Modul zu schicken.

Ein gültiger Programmierbefehl ist ein „ON“
D.h. wenn ein Modul sich im Setup befindet wartet es auf den nächsten „ON“ –Befehl den es auf dem Bus empfängt. Aus diesem Befehl nimmt sich das Modul die Codes und setz diese bei sich als Masteradresse.

Also Modul (aber immer nur eins) in den Setup versetzt mit homeVisu ein ON an A1 schicken und schon ist das Modul mit der Adresse A1 programmiert.
Den User-Code nimmt homeVisu entsprechend den Einstellungen. Zum Test ist es eigentlich nicht nötig etwas zu ändern.
In der homeVisu Demo-Anwendung wird durchgängig der User-Code "FF" verwendet.
Der User-Code wird eigentlich erst in einem Mehrfamilienhaus interessant wenn mehrere User dran hängen.

Das nächste Modul wird auf die gleiche Weise programmiert in dem man ein ON an A2 während des Modul-Setup verschickt.

Ich hoffe soweit alles klar.

Die Funktion "User-Code holen" in homeVisu ist nur dafür da, wenn man das System mit einem Mini-Controller in Betrieb genommen hat.
Dann kann man mit dieser Funktion den User-Code aus dem letzten Befehl den der Mini-Controller verschickt hat auslesen, damit man innerhalb der Software denselben User-Code einstellen kann.

Wenn du die homeVisu.ini löscht, dann kannst du frei deine eigene Oberfläche gestalten.
Die Demo-Oberfläche ist nur dafür da, dass man schnell mal testen kann.

Hinweis:
falls es zu Kommunikationsproblemen kommt, prüfe ob das Interface richtig rum eingesteckt ist!
D.h. wenn der Befehl im RXTX-Monitor 2x geschickt wird und das ACK ausbleibt.

P.S. steht aber alles so in der Bedienungsanleitung ;)

PLCBUSguru

_________________
www.p-b-e.de


Top
 Profile  
 
PostPosted: Sat 5. Feb 2011, 16:56 
Offline

Joined: Thu 3. Feb 2011, 07:15
Posts: 6
Hallo PLCBUSguru,

danke fürs schnelle Antworten!

Durch versuchen habs ichs in der Zwischenzeit
auch selbst hingekriegt. Mich haben halt im
Adressen Einstellen Punkt im Setup die beiden
Kästchen Modul Adresse und Neue Adresse
total verwirrt. Ich ging davon aus, dass für die
Vergabe der neuen Adressen eine bereits bestehende
(mir aber unbekannte) Adresse benötigt wird.

Nun weis ich wie es geht.

Ich habe aber trotzdem aufgegeben und mich entschieden
die Sachen zurückzuschicken.

Bei einem Modul hat es nach 20 Minuten lastlos am Netz ein
kleines "Feuerchen" im Gehäuse gegeben und ein anderes
hat nach Power Off seine Adresse vergessen.

Somit erscheint mir diese Umetzung der Hausautomatisierung
ohne dedizierten Steuerbus als noch nicht sehr ausgereift.
Außerdem hat sich der Händler auf meine Frage ob die Vorgaben der
CENELEC EN 50065 / VDE 0808 eingehalten werden überhaupt
nicht gerührt.

Desweiteren sind die Geräusche doch nicht so unerheblich wie
ich anfänglich vermutete. Wenn man son Teil in eine Abzweidose
einbaut die einen Resonanzraum bietet macht das schon richtig Lärm!

Warten wir mal ab was die digitalSTROM® Leute so liefern.
Die Ankündigungen sind ja schon seit Jahren vollmundig!

Danke nochmal für Alles!

Gruß Maddiehn


Top
 Profile  
 
PostPosted: Sat 5. Feb 2011, 17:45 
Offline
Administrator
User avatar

Joined: Tue 11. Aug 2009, 13:18
Posts: 175
Hallo Maddiehn,

deine Erfahrungen mit Amnesie und Feuertod der Module habe ich jetzt noch nie erlebt.

Abfackeln kann man die Module nur wenn man die Steuerleitungen gegen L verbindet.
Der schwarze Anschluss ist intern über einen Widerstand auf N gelegt. Kommt es da zu einem Kontakt mit L gibt es einen Kurzschluss!

Wenn du dich jetzt von PLC-BUS verabschiedest kannst du trotzdem mit homeVisu weiter spielen und die Leistungsfähigkeit erkunden..
Die Ansteuerung für die Conrad 8-fach Relaiskarte ist schon dabei.
Den PLC-BUS Treiber bekommst du los, wenn du im Unterordner devices die Datei PLCBUS.jar löscht und im Unterordner components die Datei PLCBUSModule.jar.

Zurzeit werden Device-Treiber für die ELV IO88 Karten (RS232/USB) entwickelt.
Dann kannst du mit homeVisu auch z.B eine Modelleisenbahn visualisieren und steuern - falls du eine hast. :)
In naher Zukunft wird auch das ELV HS485 Haussteuerungssystem von homeVisu unterstützt.
Also eine Software mit Zukunft!

Bezüglich digitalStrom bin ich der Meinung, da werden nur Fördergelder verbrand.

PLCBUSguru

_________________
www.p-b-e.de


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 15 posts ]  Go to page 1, 2  Next

All times are UTC + 1 hour


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Imprint